Arbeitstreffen des Ombudsmannes für Tourismus und des uruguayischen Konsulats in Argentinien

Mitglieder der Exekutivdirektion für Touristenrechte trafen sich mit Vertretern des Konsulats von Uruguay in Argentinien. Sie wurden mit der Fahrleitung und ihrem Team getroffen: der Generalkonsul, Jose Luis Curbelo, der Bezirkskonsul in Gualeguaychú (Entre Rios) ,Pablo Gorosito; der Bezirkskonsul in Córdoba, Oscar Piñeyro; der Bezirkskonsul in Concordia (Entre Rios), Ignacio Capandeguy; der Generalkonsul des Rosario-Bezirks (dazu gehört Salta, Tucumán und Jujuy),Marisa Faccio; vom Konsulat von Uruguay in Buenos Aires,Sophia Grilli und Ignacio Guido und der Bezirkskonsul in Rosario, Marcela López Hammer.

Sie diskutierten über die mehr als zehnjährige Arbeit der Driving selbst und ihre gemeinsame Arbeit mit dem Rest der Touristenverteidiger des Landes zum Schutz der Rechte der Touristen. auch, Zum Thema barrierefreier Tourismus und Schutz der Rechte von Mädchen wurden Arbeitslinien etabliert, Kinder und Jugendliche sowie Reisen und Tourismus., Es wurde vorgeschlagen, in Anwesenheit von uruguayischen Bürgern in Argentinien für den nächsten Urlaub eine flüssige Kommunikation aufzubauen.