Der Bürgerbeauftragte für Touristen und die Regierung der Stadt Buenos Aires treffen sich, um sich auf die Ankunft internationaler Studenten vorzubereiten.

Der touristische Bürgerbeauftragte der Stadt Buenos Aires traf sich am vergangenen Dienstag praktisch mit dem Unterstaatssekretär für internationale und institutionelle Beziehungen der Regierung der Stadt Buenos Aires, BA studieren, mit dem Ziel, bei der Ankunft ausländischer Studierender im nächsten Jahr zusammenzuarbeiten, und alle Funktionen und den Umfang des Körpers bekannt machen.

Mauro Guevara nahm an dem Treffen teil, Studienleiter BA, Solange Marqués, Maria Guadalupe Merlo Bechech, Studienleiter Design und Kommunikation BA, Dra. Cintia Bruno, Fahren Geschäftsführer des Tourist Rights, und die Berater für Rechte und Tourismus, Dra. Florence Dadic und Tec. Giselle Negri.

Bei dem Treffen wurde die künftige Teilnahme des Bürgerbeauftragten für Touristen an den von der Studie BA entwickelten Informationsgesprächen vereinbart, im Januar stattfinden 2021 zukünftige ausländische Studenten willkommen zu heißen, und nützliche und notwendige Informationen für ihre Ankunft in der Stadt bereitstellen.

außerdem, Es wurde gegründet, um gemeinsam an der Entwicklung von gedrucktem und digitalem Verbreitungsmaterial zu arbeiten, in das Begrüßungskit für Studenten aufzunehmen. auch, Die Website der Study BA wird mit den direkten Kontaktdaten des Tourismusbüros von Buenos Aires aktualisiert, so dass es sichtbar und für jedermann erreichbar ist, falls es während Ihres Aufenthalts in der Stadt zu Eventualitäten kommt.

Study Buenos Aires ist ein Programm der Regierung der Autonomen Stadt Buenos Aires, entwickelt, um sich als iberoamerikanische Hauptstadt für internationale Studierende zu positionieren. Es besteht aus Vorträgen für Austauschstudenten, die in die Stadt kommen, die sich in einem Zustand größerer Verwundbarkeit befinden. deshalb, Wir arbeiten, um zu begleiten, integrieren, lokale und internationale Talente fördern und anziehen, Verbesserung der Schülererfahrung und Förderung der Stadt und der Bildungseinrichtungen im Ausland.