Der Bürgerbeauftragte de Bariloche nahe dem Touristen Bürgerbeauftragten mit

Nach der Einigung des Bürgerbeauftragten von Bariloche und dem Bürgerbeauftragten der autonomen Stadt Buenos Aires unterzeichnet, der Tourist Ombudsmann der autonomen Stadt Buenos Aires reiste nach San Carlos de Bariloche mit dem Ziel, zu diesem Thema und Methodik der Arbeit, die Erfahrungen der Stadt Buenos Aires zu teilen her von der Institution getan 11 Jahre alt.

Der Tourist Ombudsman de Bariloche arbeitet unter der Schirmherrschaft des Bürgerbeauftragten der Stadt und wird nach den Grundsätzen der Verteidigung der Rechte und Garantien von Touristen, die sie besuchen und bieten konsolidierenden Beratung, Betreuung und Beratung gegen jede Art von Fragen oder Probleme entstehen,.

Am Dienstag und Mittwoch wurde das entsprechende Training von Herrn geführt. Daniel Minbielle, Rechte am Institut für Tourismus des öffentlichen Verteidigers porteña Pueblos und Lic. Maite Rodriguez, Teammitglied Porteña den Public Defender Touristen,  der Bürgerbeauftragte de Bariloche, Magistratsabteilungen und Kammern und Verbände im Zusammenhang mit Tourismus (Das Ministerium für Tourismus und Produktion, das Städtische Amt für Information und Verteidigung der Nutzer und Verbraucher (OMIDUC) und andere Einheiten), und Berufsverbänden und Kammern an den lokalen Tourismussektor verknüpft.

Die Trainingsmodule enthalten: nachhaltiger und verantwortungsvoller Tourismus, Zugänglichkeit, Schutz der Rechte von Kindern und Jugendlichen, spezifisches Ziel (junger Tourismus, LGBT, Sport), Tourismus Sicherheit, Beziehung zwischen den Bewohnern und Touristen, und die Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor.

Um die Sitzung zu schließen, wurde in dem auf einer Pressekonferenz einberufen teilgenommen: Daniel González, Vorsitzender des Ausschusses für Tourismus und Umwelt Bariloche; Beatriz Oñate, Ombudsfrau de Bariloche; Gustavo Genusso, Bürgermeister von Bariloche; Daniel Minbielle, Rechte am Institut für Tourismus des öffentlichen Verteidigers porteña Touristen und Marcos Barberis, Sekretär für Tourismus von Bariloche.